Schmerzphysiotherapie

 

Schmerzen gehören zu den größten Herausforderungen im Leben. Leben mit Schmerz kann von Aktivitäten abhalten, zu Isolierung von anderen Menschen führen und sich negativ auf die gesamte Lebensqualität auswirken.

 

Mögliche Ursachen für Schmerzen:

 

  • Schmerzen können konkret durch eine Schädigung hervorgerufen werden.
  • Sie können durch eine Funktionsstörung ausgelöst werden, wobei es noch nicht zu einer irreversiblen Schädigung gekommen ist. 
  • Viele Schmerzen sind auf eine bio-psychosoziale Dauerbelastung zurück zu führen. 

 

Da Schmerz ein mehrdimensionales Geschehen ist, liegt oft eine Kombination der Ursachen vor. 

 

In der Schmerzphysiotherapie werden ursächliche Zusammenhänge untersucht. Verschiedene Methoden werden in der Behandlung individuell kombiniert, um Schmerzen zu reduzieren und die Belastbarkeit wieder zu steigern. Mit einer Verbesserung der körperlichen Funktionen geht in der Regel eine Verbesserung der psycho-sozialen Situation einher.

 

Ziele in der Schmerzphysiotherapie:

 

  • Verbesserte Körperwahrnehmung
  • Schmerzreduzierung
  • Abbau von Bewegungsangst und Vermeidungsverhalten
  • Erweiterung der Bewegungsmöglichkeiten 
  • Ökonomisieren von Bewegungsabläufen
  • Aktivierung, Verbesserung von Kraft und Ausdauer 
  • Schulung der Koordination und des Gleichgewichts 
  • Ressourcenorientierung
  • Wiederherstellung von Alltags- und Berufsaktivitäten 
  • Stärkung des Selbstvertrauens und der Resilienz  
  • Ermöglichung der gesellschaftlichen Teilhabe